Bericht über den Deutsch-Kurs am Vogelsrather Weg

Unser Kurs findet donnerstags ab 19.30 Uhr am Vogelsrather Weg statt.  Er richtet sich an Anfänger und dauert etwa 1,5 – 2 Stunden.
Die Teilnehmerzahl ist unterschiedlich, i.d.R. sind es ca.  8 – 10 Personen.

Materialien: Aus verschiedenen Lehrbüchern erstellen wir Arbeitsblätter; teilweise wird (vor allem, wenn keine Möglichkeit zur Verwendung einer Drittsprache besteht) mit Bildern, realen Materialien oder auch pantomimisch gearbeitet.

Allgemeine Anmerkungen: Die Teilnehmer sind generell sehr motiviert, und es herrscht eine sehr angenehme Lernatmosphäre. Eine große Herausforderung stellt die Heterogenität in der Zielgruppe dar. Heterogenität besteht zum einen in Vorkenntnissen bezüglich der deutschen Sprache: Es gibt Teilnehmer, die bereits (aufgrund von Kenntnissen aus ihren Herkunftsländern oder auch aufgrund eines etwas längeren Aufenthaltes in Deutschland) einige Redewendungen kennen und anwenden können; andere hingegen haben überhaupt keine sprachlichen Vorkenntnisse, weil sie gerade erst angekommen sind und in ihren Heimatländern nicht mit der deutschen Sprache in Berührung kamen.

Die andere Seite der Heterogenität liegt in den Fremdsprachenkenntnissen der Teilnehmer begründet: Wir können viele von ihnen über Englisch, einige auch über romanische Sprachen „erreichen“. Verfügen einzelne Teilnehmer nicht über eine dieser Drittsprachen, sind wir froh, wenn andere Teilnehmer „Dolmetscherdienste“ übernehmen können. Da sehr viele Teilnehmer aus dem arabischsprachigen Raum kommen, findet sich fast immer jemand, der gut Englisch spricht und den anderen Erklärungen in ihrer Muttersprache geben kann.

Text: Dr. Günter Wierichs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.