Fahrradwerkstatt

FahrradFür den Asylkreis habe ich das Projekt Fahrradwerkstatt übernommen. Ich verwalte in Amern ein Lager (Garage) mit gespendeten Fahrrädern, Werkzeug und vielen Ersatzteilen. Wenn Flüchtlinge sich ein Fahrrad wünschen oder eine Reparatur notwendig wird, biete ich Hilfe an. Hierfür verteile ich Flyer: Der Interessent ist aufgefordert, mir mit einer SMS (bitte nur SMS) über die Hotline (ein eigens hierfür angeschafftes Handy) seinen Namen, seine Straße mit Nummer und seinen Wunsch (Stichwort, Englisch, Deutsch, oder sonst was) zu senden. Diese SMS findet sich wieder auf einer Liste, die von mir dann nacheinander abgearbeitet wird (siehe Anlage „Konzept“). Sofern genügend geeignete Räder vorhanden sind, informiere ich dann die Interessenten über einen Werkstatt-Termin. Mit meinem fleißigen und kompetenten Helfer Ilirjan Zhapaj und gelegentlich Meiry aus dem Asylkreis werden wir dann gemeinsam (!!!) mit dem Interessenten ein individuelles Fahrrad verkehrstüchtig herrichten. Wenn die Arbeit getan ist, wird der Flüchtling mit seinem Rad fotografiert, der Namen notiert und genötigt, ein Fahrradschloss zum Selbstpreis für 5,- € zu kaufen. Das ist wichtig zur Prävention von Diebstahl. Auf diese Weise habe ich seit Mai letzten Jahres etwa 90 Fahrräder unter die Flüchtlinge gebracht …. Daher sind wir natürlich ständig auf Fahrrad-Spenden angewiesen, was aber in letzter Zeit ganz gut läuft.

Text: Bernd Brunkau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.