Über den Tellerrand kochen: Syrien

Mittlerweile ist unser Kochprojekt vom Asylkreis Schwalmtal in vollem Gange, es wurde bereits weitere Male gekocht und die nächsten Termine sind auch schon wieder geplant. Monika Schmitz-Dahmen schickte mir einen kleinen Bericht vom Kochabend in ihrem Haus am 18.9. in Waldniel. „Chefkoch“ war an diesem Tag Ammar Assaf aus Syrien, unterstützt wurde er von Saheed Al Hanoun, ebenfalls aus Syrien. Und hier ist Monikas Bericht:

„Unser netter Kochabend war am 18.9. Ammar Assaf haben wir auf dem Sommerfest kennengelernt und sein musikalisches Talent bewundert. Wir haben Telefonnummern ausgetauscht und seitdem einen netten Kontakt. Auf meine Frage, ob er uns ein paar syrische Gerichte beibringen könnte, gab er zur Antwort: Gerne, kein Problem. Ammar stellte sich sogar der Herausforderung ohne Fleisch zu kochen.

20150918_204444

Dazu haben wir Saheed eingeladen, der uns seine Nummer auch auf dem Sommerfest gegeben hat.

20150918_193749

Ein befreundetes Ehepaar, die ebenfalls auf dem Sommerfest waren, kamen als Gäste dazu sowie unsere Tochter Alexandra, die leider nicht so lange bleiben konnte und nicht in den Genuss der leckeren Speisen kam.

20150918_185805
Wie es beim Über den Tellerrand kochen üblich ist – alle helfen mit. Hier sieht man die Gäste beim Knoblauchschälen und -hacken.

Wir fuhren am Vortag einkaufen. Wobei er sehr fachmännisch die Waren prüfte und ich sicher war, dass er nicht zum ersten Mal kocht. Es gab ‚Taboule‘ einen sehr erfrischenden Salat als Vorspeise.

Dann eine Art von Kartoffelgratin aber mit Tahin und Limettensaft anstatt Sahne. Köstlich. Außerdem gebackene Auberginen. Ein Mus aus Walnüssen und Paprika. Brot.

20150918_192739 20150918_193720 20150918_192858

20150918_200530 20150918_200459 20150918_190059

Von mir wurde noch eine Nachspeise aus Nüssen und Feigen beigesteuert. Nachdem wir königlich gespeist hatten, hat uns Ammar mit der Gitarre auch noch ein paar wunderschöne arabische Lieder vorgespielt und dazu gesungen.“

Vielen Dank liebe Monika für deinen Bericht und die tollen Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.