Archiv der Kategorie: Startseite

Thema: Praktika und Jobs für Asylbewerber

Über die Themen „ Praktikumsbörse“ und „Betriebliche Tätigkeiten für Asylbewerber und geduldete Personen“ informieren diese Links:

http://www.ihk-praktikumsportal.de/inhalte/Arbeitgeber/Praktikum/Praktikanten_aus_dem_Ausland/101932/Praktika_fuer_Fluechtlinge.html

http://www.ihk-praktikumsportal.de/41836/login.html

https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mjc3/~edisp/l6019022dstbai772426.pdf

Das Team der Kulturen

Unser Fußballteam – die Sportfreunde Waldniel – standen im vergangenen Jahr desöfteren im Interesse unserer lokalen Öffentlichkeit und haben auch die überregionalen Medien auf den Plan gerufen.
Klar fühlten sich Trainer und Team geschmeichelt, als sich sogar ein Kamerateam ansagte, das „die Mannschaft“ *gg über mehrere Tage lang intensiv begleiten wollte. Ein Kamerateam von der Axel Springer Akademie …
Herausgekommen ist ein Video, verwendet auf einem Portal mit dem Titel: www.schaffenwirdas.de.
Das Portal sammelt nach eigener Aussage „Antworten, die unser Land verändern“und zeigt viele Beispiele aus dem Alltag der Flüchtlingshelfer. Auch über unser Fußballprojekt entstand ein Video: DasTeam der Kulturen. Zu diesem Filmbeitrag sagt Trainer Meiry Hakimi:
„Die Drehs waren über zwei Tage. Jedes mal über Stunden. Ich habe viel erzählt. Aber in den Videos wurden leider zu oft Schlägereien erwähnt. Es sind zwar meine Worte, aber zurechtgeschnitten. Es hört sich so an, als hätten wir es nur mit sich schlagenden Flüchtlingen zu tun. Dies ist aber weder richtig, noch war es meine Intention.“

By the way – die URL der Website ist – auch ohne Fragezeichen – eine Frage. Man hätte auch leicht eine Aussage daraus machen können: www.soschaffenwirdas.de.

Frohe Weihnachten

Nach Hause kommen, das ist es, was das Kind von Bethlehem allen schenken will, die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde. (Friedrich von Bodelschwingh)

Liebe Unterstützer, Spender und Freunde des Asylkreises,

wir bedanken uns herzlich für Ihre Mühe, Ihre Zuneigung und Ihren Beitrag, den Sie für die Flüchtlinge in unserer Heimatgemeinde im vergangenen Jahr geleistet haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest. Bleiben Sie gesund, genießen Sie die Ruhe, den Frieden und die Besinnlichkeit der Festtage und kommen Sie gut in ein spannendes und erfüllendes Jahr 2016.

***************************************************************

Kleiner Tipp für alle, die vielleicht einem Menschen frohe Weihnachten wünschen möchten, aber seine Sprache nicht sprechen: Hier finden Sie den Weihnachtsgruß in 80 Sprachen.

Über den Tellerrand: Plätzchenbacken mit drei Nationen

Ein Gastbeitrag von Magdalena Reiss.

Inspiriert von dem bundesweiten Kochprojekt „Über den Tellerrand“ am 06. Dezember ( #maketheworldabetterplate ) fanden wir es als Familie eine sehr schöne Idee, uns an diesem Tag auch zu beteiligen.  Wir organisierten ein Plätzchen-Back-Projekt im kleineren, privaten Rahmen und terminierten es auch auf den 6.12.

Unsere Gäste waren eine Familie aus dem Iran mit einer 15-jährigen Tochter und eine Familie aus Albanien mit 2 Schulkindern und einem Baby. Wir selbst sind eine Familie mit zwei nahezu erwachsenen Kindern.   IMG_2270

IMG_2267

Nach anfänglichem noch zaghaftem Kennenlernen – vor allem die kleineren beiden Kinder brauchten eine Weile – verwandelte sich unsere Küche in eine Weihnachtsbäckerei. Da wurde geknetet, gerollt und ausgestochen bis die ersten Backbleche mit sehenswerten Weihnachtsplätzchen gefüllt und im Ofen waren.

IMG_2262

Nach dem Backen folgte das fantasievolle Dekorieren. Die beiden Jungen Bruno und Brajan entschieden sich nach einer Weile oder anders ausgedrückt – nach zwei Blechen Kekse, ihre Fingerfertigkeit jetzt besser beim Bauen mit Legosteinen einzusetzen.

IMG_1060

Faryal, die Tochter der iranischen Familie erwies sich als begnadete Konditorin und hatte sehr viel Spaß daran, das Gebäck zu verschönern.

IMG_2264

Während die Frauen die Back-und Dekorzutaten begutachteten und noch warmes Gebäck probierten, nahmen die Männer eine Kostprobe von den zahlreichen Kuchen. Das Baby Antastasia wurde von Arm zu Arm gereicht und fand das rege Treiben in der Küche sehr aufregend.

FullSizeRender

FullSizeRender1

Unser Nachmittag wurde durch ein kleines Klavierkonzert meiner Tochter Michelle abgerundet und wir waren uns einig, das Beisammensein hat uns allen gut getan, obwohl bei der Kommunikation noch viel improvisiert werden musste.

FullSizeRender2

FullSizeRender3

Das alte Familienrezept für die Plätzchen versuchten wir, in persischer Variante zu Papier zu bringen, da Leila es unbedingt in Kürze ausprobieren möchte.

Unser Fazit ist: Nicht nur das Interesse an den vielfältigen Kochgeheimnissen der beteiligten Familien wurde an dem Nachmittag geweckt, sondern auch das Interesse an den uns fremden Kulturen.

Liebe Magdalena, was für eine schöne Idee und was für ein schönes Über den Tellerrand Projekt. Vielen Dank dafür und vielen Dank auch für deinen schönen Bericht.

 

Imker und Turnerinnen unterstützen Flüchtlinge in Schwalmtal

In der Zielsetzung waren sich Turner und Imker einig. Dieses Jahr wollten sie in der Vorweihnachtszeit ein soziales Projekt unterstützen. Helga Dörenkamp Mitglied im Turnverein und ihr Mann Leo, die zusammen auch die Seele des Imkervereins Viersen sind, haben daher mit den Bienenfreunden zusammen Plätzchen gebacken und auf dem Viersener Martinsmarkt zu Gunsten des Asylkreises Schwalmtal verkauft. Was noch übrig blieb, wurde bei der Weihnachtsfeier der „Mittwochsgruppe“ des Turnvereins Helenabrunn 1894 an die Frau gebracht. Ein Spendentopf ergänzte den Erlös, sodass dem Asylkreis Schwalmtal die stolze Summe von 300 € übergeben werden konnte.

Helga Dörenkamp, Karl-Heinz-Krause, Thomas Nieberding vom Asylkreis und Leo Dörenkamp (v.l.n.r.)
Helga Dörenkamp, Karl-Heinz-Krause, Thomas Nieberding vom Asylkreis
und Leo Dörenkamp (v.l.n.r.)

Mit Spenden wie diesen finanzieren wir den ehrenamtlichen Unterricht, Sportangebote, und Aktionen mit Flüchtlingskindern. Herzlichen Dank für die Initiative und die großzügige Spende!