Schlagwort-Archive: Kochen mit Flüchtlingen

Jahresauftakt: Über den Tellerrand kochen

logotellerrandschwalmtalGestern war es soweit – in Schwalmtal wurde zum ersten Mal im neuen Jahr über den Tellerrand gekocht. Gastgeber waren Nina, Thomas und Milla Czeczatka. Chefköche war Miriam und Khaled Moukaled aus Syrien.

IMG_3248

Gäste waren außerdem ihre Kinder Dayana, Bader und Manal sowie der Palästinenser Mahmoud Jalbout. Amar Assaf, unser Musiker im Orgateam war auch wieder dabei. Mit den deutschen Gästen Petra, Detlef, Thomas, Heike, Susanne und Biggi waren wir insgesamt 15 Personen – eine schöne große Runde am Esstisch von Thomas und Nina.

Nina und Thomas waren bestens vorbereitet und vor allem auch kreativ. Denn was macht man, wenn die Biggi mit den “Über-den-Tellerrand-Namensschildchen” eine halbe Stunde zu spät kommt? Die Namensschilder bleiben leer und man organisiert “Namensklammern” aus dem Wäschekeller. 🙂

klammern

Das Kochteam legte ein unglaubliches Tempo vor. Das war ein fröhliches Gewusel in der kleinen Küche und jeder packte mit an.

IMG_3250 IMG_3254 IMG_3249

Und weil in der Küche gar nicht alle Platz fanden, wurde eben auch am Esstisch gearbeitet, geputzt und geschnippelt.

IMG_3309

Es entstand ein wunderbares Diner, das dank der engagierten Mitarbeit aller überraschend schnell fertig war. Und das stand am Ende alles auf dem Tisch:

tabouleh
Tabouleh – Petersiliensalat mit Bulgur, darf bei keinem syrischen Essen fehlen. Frisch und köstlich.
Musaqad - Aubergine mit Tomate und Kichererbsen
Musaqad – Aubergine mit Tomate und Kichererbsen
Maksed food - mexikanisches Gemüse , scharf und lecker
Maksed food – mexikanisches Gemüse , scharf und lecker
Kafta - gebratenes Rinderhack in einer Tahina-Zitronen-Sauce.
Kafta – gebratenes Rinderhack in einer Tahina-Joghurt-Zitronen-Sauce.
Garnelen auf Humus
Garnelen auf Humus

Außerdem gab’s noch eine große Schüssel mit köstlich mariniertem Hähnchenfleisch, eine große Platte mit “Frikadellen” und ein Blech Sainia Batata – eine Art Kartoffelgratin aus dem Backofen mit Tahina und Joghurt und natürlich Reis. Von diesen Gerichten haben wir leider kein Foto gemacht. Und das war das Dessert:

Basbousa - arabischer Grießkuchen
Basbousa – arabischer Grießkuchen

Eine schöne, große Gesellschaft am reich gedeckten Tisch und es ist garantiert jeder satt geworden. 🙂 Lecker war’s, vielen Dank Familie Moukaled für das leckere Essen und vielen Dank Nina und Thomas für eure Gastfreundschaft!

IMG_3312 IMG_3311

 

Über den Tellerrand: Frauen kochen für Frauen

ÜdT-Logo+Wortmarke-CommunitySchwalmtal-farbigEin Gastbeitrag von Susanne Nieberding: Vor einigen Tagen fand unser erstes Kochen von Frauen für Frauen in Schwalmtal-Lüttelforst statt.

Vorausgegangen waren vertrauensbildende Treffen mit allen Beteiligten. Nachdem das Konzept klar war, wir kochen in Lüttelforst nur mit Frauen für Frauen fanden wir eine breite Zustimmung in den Familien.

Dann konnte es losgehen. Noureen aus Pakistan, Raziyeh aus Afghanisten, Iris, Yvonne und Susanne aus Deutschland kochen zusammen.

Wir treffen uns zuerst zum Tee, um alles zu besprechen. Nach etlichen Tassen Chai einigen wir uns auf eine Mischung aus beiden Ländern.

Für uns klingt es spannend, wir verständigen uns auf Deutsch und Englisch, untereinander gibt es in den Sprachen verwandte Worte, so dass da auch noch eine Mischung aus Urdu und Dari gesprochen wurde. Ein wahres „Kauderwelsch“, aber sehr fruchtbar.

Iris und Yvonne holen Noureen und Raziyeh zum Einkaufen ab, die nötigen Zutaten sind sehr schnell eingekauft. Am nächsten Tag geht es los.

Ich hole die Frauen zu Hause ab, mit dem Versprechen sie auch sicher wieder zurück zu bringen.

In der großen Küche von Yvonne nimmt der Abend seinen Anfang.

Wir sind sehr erstaunt wie aus einfachen Zutaten köstliche Gerichte entstehen.

Aus Mehl Wasser und Salz wird ein sehr dünner Teig ausgerollt, dieser wird zu wunderbaren mit Kräutern gefüllten kleinen „Tortellini“ geformt, und gefüllt, in Wasser gekocht, dazu gibt es Bohnen und eine frische Joghurtsoße mit Minze.

DSC01623 DSC01619 DSC01627

Der restliche Teig wird zu sehr flachen Pizzen ausgerollt mit Kräutern gefüllt und in der Pfanne gebacken.

DSC01628 DSC01636 DSC01635

Aus Pakistan gibt es aus Rücksicht auf uns ein nicht zu scharfes Essen, Hühnchen mit Reis und einer Soße aus Peperoni und Knoblauch, diese hat mir beim Mixen schon den Atem genommen, aber es war eben eine sehr milde Zubereitung.

Dazu gab es auch selbst zubereitetes Naambrot.

Sehr lecker.