Archiv der Kategorie: Deutschunterricht

So war’s: Ferienprogramm „Fit in Deutsch“ in Waldniel

Beim Ferienprogramm „Fit in Deutsch“ verbesserten fremdsprachige Kinder zwei Wochen lang in der GGS Waldniel spielerisch ihre Deutschkenntnisse.  25 Grundschülerinnen und -schüler mit geringen Deutschkenntnissen erlebten ein spannendes Ferienprogramm „FIT in Deutsch“, das sie mit Aktivitäten in der Schule und Schulumgebung sprachlich fit für den Alltag und das kommende Schuljahr machte. Das vom Schulministerium entwickelte Angebot will die Sprachbildung neu zugewanderter Schülerinnen und Schüler auch außerhalb der üblichen Schulzeit ergänzen. Bei uns in Schwalmtal fand dieses Programm vom 5.08.2019 bis zum 16.08.2019 jeweils von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr in den Räumlichkeiten der GGS Waldniel statt. Durchgeführt wurde es von den Lehrerinnen und ausgebildeten Sprachlernbegleiterinnen Frau Heitzer und Frau Gendrisch. Die Kinder kamen aus den verschiedensten Ländern, so dass die Sprache während des gemeinsamen Lernens Deutsch sein musste.

Buntes und vielfältiges Programm

Es wurde gemeinsam gebastelt, gelernt und gespielt.

 

Beim Besuch der Eisdiele konnten sie ihre Deutschkenntnisse bei der Eisbestellung unter Beweis stellen.

Am Anfang der gemeinsamen Ferienzeit wurden Samen eingesät:

Und schon nach wenigen Tagen war köstliche Kresse daraus geworden:

Ihre Deutschkenntnisse konnten die Kinder auch beim Einkauf im Hofladen und beim Besuch des nahegelegenen Bauernhofs erproben. Das eingekaufte Obst wurde dann gemeinsam zu einem frischen Obstsalat verarbeitet. [Dass an diesem Tisch nur Mädchen sitzen, die das Obst für den Salat vorbereiten, ist ein fotografischer Zufall, auch die Jungen haben fleißig mitgeschnippelt.]

 

Ein Highlight war auch der Ausflug zum Brüggener Tierpark.

Der Besuch bei der Feuerwehr war ebenfalls nicht minder spannend. Die Kinder hörten aufmerksam zu, was der Feuerwehrmann über die Arbeit der Feuerwehr zu erzählen hatte. Und dann der Hubwagen … das war natürlich DIE Attraktion des Tages. 

Insgesamt war es eine großartige Aktion. Nicht nur vormittags im Unterricht, sondern während der ganzen gemeinsamen Zeit wurden Sprache und soziales Miteinander unbewusst, aber beständig geübt. So macht Lernen wirklich riesigen Spaß und alle waren traurig, dass die zwei Wochen so schnell vergangen waren.

Wir vom Asylkreis Schwalmtal hoffen sehr, dass das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Viersen auch in zukünftigen Ferien solche Projekte möglich machen kann, die den Kindern und Jugendlichen in der langen Ferienzeit eine Unterstützung im Spracherwerb bieten.  Im Asylkreis hat sich insbesondere Ruth Goedeking dafür eingesetzt, dass dieses Ferienprogramm auch in Waldniel stattfindet und wir danken insbesondere KI Mitarbeiterin Petra Vohsen, dass sie ihrem Drängen nachgegeben und sich für das Projekt eingesetzt hat.

Kostenloser Online-Kurs für Ehrenamtler: DaF lehren

Es gibt einen kostenlosen Onlinekurs von SAP und dem Paritätischen Gesamtverband für alle, die Interesse daran haben, als ehrenamtliche Deutschlehrer für Asylsuchende aktiv zu werden. Für Menschen ohne pädagogische Vorbildung sicher ungemein wichtig, aber auch für Lehrer, die sich ehrenamtlich engagieren kann das sinnvoll sein. Denn DaF-Unterricht ist ja noch einmal eine ganz andere Angelegenheit als Unterricht ohne Sprachbarrieren.

Hier kann man sich einschreiben, um dann in freier Zeiteinteilung zu lernen.

 

Bericht über den Deutsch-Kurs am Vogelsrather Weg

Unser Kurs findet donnerstags ab 19.30 Uhr am Vogelsrather Weg statt.  Er richtet sich an Anfänger und dauert etwa 1,5 – 2 Stunden.
Die Teilnehmerzahl ist unterschiedlich, i.d.R. sind es ca.  8 – 10 Personen.

Materialien: Aus verschiedenen Lehrbüchern erstellen wir Arbeitsblätter; teilweise wird (vor allem, wenn keine Möglichkeit zur Verwendung einer Drittsprache besteht) mit Bildern, realen Materialien oder auch pantomimisch gearbeitet. Bericht über den Deutsch-Kurs am Vogelsrather Weg weiterlesen

Deutschunterricht als wichtiger Integrationsbeitrag

e31be25033b88f11f931fd196ce2f78d Wie wir wissen, haben Flüchtlinge bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens keinerlei Anspruch auf Integrationsmaßnahmen.
Es dauert oft Jahre bis es zu einer endgültigen Klärung des Aufenthaltsrechtes kommt. Diese Jahre sind in Bezug auf eine mögliche Integration vertane Zeit. Sprachkurse sind in der Regel sehr teuer und mit Fahrkosten verbunden.

So kamen wir, als Mitglieder des ökumenischen Asylkreises auf die Idee, kostenlose Sprachkurse anzubieten. Denn eine erfolgreiche Integration, die Aufnahme von Arbeit und Ausbildung ist nur möglich, wenn man sich in der deutschen Sprache ausdrücken kann. Deutschunterricht als wichtiger Integrationsbeitrag weiterlesen