Lesung: Suleman Taufiq

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,  liebe Gäste,

der Asylkreis Schwalmtal möchte Sie und Euch gerne im Rahmen unserer Reihe „Kultur verbindet“ zu einer Lesung mit dem syrischen Dichter Suleman Taufiq einladen.

Suleman Taufiq wird für uns aus „Café Dunya. Ein Tag in Damaskus“ lesen. Der Roman ist eine Hommage an seine Heimatstadt und eine Reise durch das Gedächtnis Syriens.  Mit feiner Beobachtungsgabe und leisem Humor beschwört er stimmungsvolle Bilder aus einer versinkenden, orientalischen Lebenswelt.

Außerdem liest der Autor Textausschnitte aus seinem neuen Gedichtband „Ich zähme die Hoffnung“ einfache, oft von Melancholie geprägte Poeme, die „[…] die klare Schönheit von Glas besitzen […]“. (Weser Kurier, Bremen 10.08.2018)

Suleman Taufiq  ist ein deutsch-syrischer Autor und als Lyriker und Erzähler, Kulturjournalist, sowie als Herausgeber und Übersetzer arabischer und deutscher Literatur bekannt.  Er  wurde 1953 in Beirut geboren und ist in Damaskus aufgewachsen. Er lebt seit 1971 in Deutschland und  hat in Aachen Philosophie und vergleichende Literaturwissenschaft studiert.

Wir freuen uns darauf, Sie und Euch bei Baklava und Tee mitzunehmen auf eine Entdeckungsreise in das vergangene und hoffentlich bald neuerstandene Damaskus.

Termin und Ort:

23. Februar 2019 um 17:00 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirche Waldniel, Lange Straße 48-50.

Der Eintritt ist frei, aber damit wir besser planen können, bitten wir Sie, sich persönlich bei den Mitgliedern des Asylkreises oder unter Asylkreis-Schwalmtal@t-online.de anzumelden.

 

 

Tigryna-German

Abas Ahmed, ein junger Mann aus Eritrea, hat in seiner Freizeit für seine Landsleute ein Wörterbuch geschrieben:

Deutsch B1 – Tigrinya – seit Anfang Oktober 2018 ist es im Handel erhältlich. Z.B. hier: https://www.amazon.de/dp/1724184784

Ein Wörterbuch, in dem alle Worte stehen, die man für die B1-Prüfung können muss.

Ein Tigrinya-Deutsch-Sprachkurs in Form eines Hörbuches. 8 Lektionen mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad gibt es hier: Learning German for Tigryna-speaking people.

Weihnachtsgrüße

Mensch sein heißt, Verantwortung fühlen:

Sich schämen beim Anblick einer Not, auch wenn man offenbar keine Mitschuld an ihr hat; stolz sein über den Erfolg der Kameraden; seinen Stein beitragen im Bewusstsein, mitzuwirken am Bau der Welt. – Antoine de Saint-Exupery

Der Asylkreis Schwalmtal sagt Danke für jede Unterstützung und jedes Wohlwollen und wünscht allen ein frohes, besinnliches und harmonisches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und gutes neues Jahr 2019.

Neue Begegnungsstätte: Asylkreis im SoFaLo

Ab sofort hat der Asylkreis ein Zuhause und Schwalmtal einen neuen Ort der Begegnung. Seit diesem Monat teilen sich der Asylkreis und die Falken das SoFaLo in der Dülkener Str. 7, bis dato  das Versammlungslokal der Falken. 

In den vergangenen Wochen haben Mitglieder des Asylkreises geputzt, geräumt, eingerichtet und dem Raum eine gemütliche Atmosphäre verschafft. Neben Kaffeeautomat und Teekocher, vielen Kissen und Adventsschmuck gibt es aber auch vom Drucker und  Scanner über den PC alles, was man braucht, um zum Beispiel ein Anschreiben oder einen Lebenslauf zu schreiben und Zeugnisse für die Bewerbung einzuscannen. Natürlich gibt’s während der Öffnungszeiten auch Wlan.

Aktuell an drei Terminen in der Woche lädt der Asylkreis nun Geflüchtete und Beheimatete ein, sich im SoFaLo auf einen Tee oder Kaffee zu treffen, offene Fragen zu klären oder auch einfach nur mal miteinander zu reden.

Wir starten zunächst einmal ganz entspannt mit einem offenen Angebot zur Begegnung.

Die Öffnungszeiten:

  • Dienstag von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr
  • Donnerstag von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr
  • Samstag von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Während dieser Öffnungszeiten ist das SoFaLo auch unter der Telefonnummer 0 21 63/57 58 513 zu erreichen. 

Wenn es auf Interesse stößt und regelmäßig Menschen zu uns kommen, werden wir auch verschiedene Programmpunkte anbieten – Lesungen, Filme, Spieleabende, Deutschunterricht, Nachhilfe, Unterstützung bei Bewerbungen, vieles ist denkbar und möglich. Über die weitere Entwicklung werden wir an dieser Stelle und auch vor Ort in Waldniel auf verschiedenen Wegen informieren.

Auch zum regelmäßigen Jour fix jeden Donnerstag um 19.00 Uhr treffen wir uns ab sofort im SoFaLo. An unserer Arbeit Interessierte sind hierzu auch herzlich eingeladen.

 

Interkulturelle Woche: Vielfalt verbindet

Am Samstag, den 22.09. beginnt die Interkulturelle Woche 2018. Auch in Viersen hat man ein vielfältiges Programm organisiert. Das gesamte Programm kann man sich auch hier als PDF herunterladen.  Auftaktveranstaltung ist die Living Library, bei der man sich Menschen statt Bücher ausleihen kann. Vier Menschen, die im Interkulturellen Zusammenhang etwas zu erzählen haben, stehen von 18.00 bis 21.00 Uhr zu Gesprächen zur Verfügung. Informationen dazu hier als PDF.

 

Mehrsprachiger Erklärfilm zur freiwilligen Rückkehr

Seit kurzem können sich Rückkehrinteressierte über das Informationsportal www.returningfromgermany.de auch im Videoformat über die Möglichkeiten einer freiwilligen Rückkehr und Reintegration informieren. Ein gemeinsam von IOM und BAMF entwickelter Erklärfilm zeigt in mehreren Sprachen Unterstützungsangebote auf und veranschaulicht, wie eine freiwillige Rückkehr ablaufen kann. Neben Deutsch steht der Erklärfilm in acht weiteren Sprachen zur Verfügung: Englisch, Arabisch, Farsi, Russisch, Französisch, Paschtu, Serbisch und Albanisch, eine kurdische Sprachversion ist ebenfalls geplant.

Flüchtlingshilfe in Schwalmtal