Archiv der Kategorie: For Refugees

Corona – Hinweise in vielen Sprachen

Wir möchten auf Info-Grafiken zum Thema Infektionsschutz in verschiedenen Sprachen hinweisen. Es gibt Textversionen, Piktogramme und vieles mehr. Hier kann man sie in verschiedenen Sprachen herunterladen:

https://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken.html

Klickt auf das Pluszeichen bei Alternative Sprachen.

Und auch hier gibt es hilfreiche Hinweise in mehreren Sprachen:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus—Informationsmaterial-zum-Download.html

Hier bietet der Kreis Viersen seine Corona-Hinweise in 10(!) verschiedenen Sprachen. Bitte auf der Seite ganz nach unten scrollen: 

https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-53/neues-corona-virus-covid-19-6669946/

Infos zur Kontaktsperre

Deutsch

Englisch

Arabisch

Französisch

Kurdisch

Rumänisch

Bulgarisch

Übungsleiter/-innen-C Ausbildung

Diese Informationen als PDF in ArabischEnglischFranzösischDeutsch

Aktuell informieren der Kreissportbund zusammen mit dem Kommunalen Integrationszentrum über eine Übungsleiter/-innen-C Ausbildung, Basismodul 30 LE für Menschen mit Migrationshintergrund. Herzlich willkommen sind ALLE, die zukünftig Trainer*innen-Aufgaben im Verein übernehmen oder einfach mal Trainerluft schnuppern möchten.
Gemeinsam mit sportbegeisterten Menschen lernt ihr die Grundlagen zur Vermittlung von Bewegung, Spiel und Sport kennen und viele sportliche Inhalte in Theorie & Praxis.

Wer kann mitmachen

  • Alle sportlich interessierten Vereinsmitarbeiter*innen
  • Menschen mit Migrationshintergrund ab 16 Jahren, die mindestens schon ein Jahr in Deutschland leben
  • Menschen mit ausreichendem Sprachkenntnissen (Sprachniveau B1 empfohlen)

Wann & Wo:

29./30. August & 05./06. September 2020 in Kempen (jeweils ca. 09:00 – 16:00 Uhr) Anmeldung unter: www.qualifizierung-im-sport.de oder hier beim Kreissportbund
Mehr Infos oder bei Finanzierungsfragen: Lisa.Naumann@kreis-viersen.de, Tel.: 02162 39-1731

 

Beratung für geflüchtete Menschen mit Behinderung

Die Lebenshilfe Kreis Viersen hat eine Beratungsstelle für geflüchtete Menschen mit Behinderung eingerichtet. Dort kann man sich sozialrechtlich beraten lassen. Von Vorteil:  Die Beratungen finden im Rahmen einer aufsuchenden Sozialarbeit in der Hauptsache vor Ort und somit nicht zwingend in Tönisvorst statt. D.h. also, die Sozialarbeiter kommen dahin, wo sie gebraucht werden. 

Das Angebot richtet sich an behinderte, traumatisierte und von Behinderung bedrohte Menschen, die hier Schutz und Asyl suchen, ebenso wie deren Angehörige, Familienmitglieder, ehrenamtliche oder rechtliche Betreuer.

Themenschwerpunkte der Beratung sind:

  • Leistungen der Eingliederungshilfe
  • Leistungen der Jugendhilfe
  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Asyl- und Aufenthaltsrecht

Weitere Informationen bietet die Website der Lebenshilfe, wo es u.a. auch Flyer und Infos zum Angebot in fünf verschiedenen Sprachen gibt.

 

 

Infos zum Schwimmunterricht in vielen Sprachen

Es ist sehr wichtig und kann lebenswichtig sein, dass alle Kinder am Schwimmunterricht teilnehmen. Damit Eltern und Kinder wissen, was auf sie zukommt, was dort geschieht und was man mitbringen sollte, gibt es jetzt die Schwimmfibel.

Die Fibel „Schwimmen lernen in der Schule – einfach und sicher: Zweisprachige Tipps und Informationen für Kinder und Jugendliche mit wenig Schwimmerfahrung“ steht aktuell in 8 Sprachen zum Download zur Verfügung:

Es existiert ebenfalls die Möglichkeit, die Schwimmfibel über den  Servicebereich der Unfallkasse NRW zu bestellen.

Tigryna-German

Abas Ahmed, ein junger Mann aus Eritrea, hat in seiner Freizeit für seine Landsleute ein Wörterbuch geschrieben:

Deutsch B1 – Tigrinya – seit Anfang Oktober 2018 ist es im Handel erhältlich. Z.B. hier: https://www.amazon.de/dp/1724184784

Ein Wörterbuch, in dem alle Worte stehen, die man für die B1-Prüfung können muss.

Ein Tigrinya-Deutsch-Sprachkurs in Form eines Hörbuches. 8 Lektionen mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad gibt es hier: Learning German for Tigryna-speaking people.

Mehrsprachiger Erklärfilm zur freiwilligen Rückkehr

Seit kurzem können sich Rückkehrinteressierte über das Informationsportal www.returningfromgermany.de auch im Videoformat über die Möglichkeiten einer freiwilligen Rückkehr und Reintegration informieren. Ein gemeinsam von IOM und BAMF entwickelter Erklärfilm zeigt in mehreren Sprachen Unterstützungsangebote auf und veranschaulicht, wie eine freiwillige Rückkehr ablaufen kann. Neben Deutsch steht der Erklärfilm in acht weiteren Sprachen zur Verfügung: Englisch, Arabisch, Farsi, Russisch, Französisch, Paschtu, Serbisch und Albanisch, eine kurdische Sprachversion ist ebenfalls geplant.

Erklärvideos zum Cannabiskonsum in vielen Sprachen

Traumatische Flucht- und Kriegserlebnisse und gesundheitliche Beschwerden führen bei geflüchteten Menschen vielfach zu innerer Unruhe und Schmerzen. Neben Alkohol werden Cannabis und Medikamente häufig zu den Mitteln der Wahl, wenn Beruhigung und Entspannung gesucht werden.

Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) hat nun Erklärvideos entwickelt, um geflüchtete Menschen für die Gefahren des Cannabiskonsums und für die Risiken des Medikamenten- und Alkoholmissbrauchs zu sensibilisieren. Die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen hat die Filmentwicklung im Rahmen der Selbsthilfeförderung unterstützt. In jeweils 90 Sekunden werden in den Filmen gesundheitliche Risiken und rechtliche Hintergründe in Deutschland erläutert und Unterstützungsangebote aufgezeigt. Die Videos sind jeweils in fünf Sprachversionen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari und Tigrinya) verfügbar.

Video zum Thema Cannabis: 

Video zum Thema Medikamente:

Video zum Thema Alkohol:

 

 

Sprachhilfen für Geflüchtete

Im Rahmen eines Hochschulseminars bei Prof. Berkenbusch an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle entstanden wirklich praktische Sprachhilfen für Geflüchtete, die ihnen die Kommunikation im Alltag wirklich erleichtern können.

Es handelt sich um ein Postkarten-Set mit Sprachhilfen für den Alltag in Deutsch, Englisch und Arabisch. Die Vokabelkarten enthalten Ausdrücke und Formulierungen zu einzelnen alltäglichen
Gesprächssituationen z.B. in der Bäckerei, in der Apotheke, in der Bank oder im Café.

Es geht vor allem darum, in Alltagssituationen den neu Angekommenen sowie den jeweiligen Gesprächspartnern die Kontaktaufnahme zu erleichtern. Darüber hinaus
können die Karten mit den nach Themen geordneten Informationen als Arbeitsmittel beim Vokabel-Lernen sehr hilfreich sein.

1 Set beinhaltet 10 Themenbereiche und kostet pro Set € 1,80 plus Versand und Mwst. Bestellungen sind ab 10 Sets möglich.

Weitere Informationen und Bestellung: www.dialog-sprachhilfen.de